ICC Umfrage gestartet - Was verstehen Sie unter Sustainable Export Finance?

Shutterstock

Die ICC will ein Weißbuch zum Thema Sustainale Export Finance bis Juni 2021 erstellen und bietet dazu eine Umfrage an, deren Ergebnis für die Industrie wichtig sein könnte.

Unternehmen mit Bedarf an Exportfinanzierung sollten an der Umfrage teilnehmen, um den in der ICC vertretenen Banken Feedback zu geben. Angesprochen sind Einzelpersonen. Die ICC war in den letzten Jahren sowohl in Europa als auch auf OECD-Ebene mit dem Thema Nachhaltigkeit sehr aktiv.

Sie können unter folgendem Link https://s.surveyanyplace.com/iccsustainability an der Umfrage teilnehmen.

Für die Teilnahme an der Umfrage sprechen zahlreiche Diskussionspunkte:

  • Ausgangspunkt ist die Perspektive der Banken mit dem Fokus auf „Responsible Banking“. Es geht um die Frage, wie können Banken und Kreditversicherer die Transformation der finanzierenden Projekte in Richtung Nachhaltigkeit aktiv beeinflussen.
  • Bereits die Diskussion um Sustainable Finance als Maßstab für den Kapitalmarkt hat gezeigt, dass es am Ende um die Festlegung von Kriterien geht. Innerhalb der EU-Taxonomie sind für viele Branchen sehr aufwändige Prozesse (Lebenszeitanalyse) erforderlich.
  • Bei der Exportfinanzierung geht es um eine kommerzielle Kreditfinanzierung für Kundenprojekte, es stellt sich die Frage nach der Anreizfunktion für den Kreditnehmer. Die heute für die staatliche geförderte Exportfinanzierung zur Anwendung kommenden Common Approaches setzen daher auch beim Leverage, d.h. die Einflussmöglichkeit des Lieferanten, der versichernden Exportkreditagentur und der finanzierenden Bank an.
  • Bei der Exportfinanzierung geht es um die Wahrung einer gleichen Ausgangsposition (global level playing field) im internationalen Wettbewerb, auch über die Finanzierungskomponente. Banken aus Nicht-OECD-Ländern, wie aus der OECD selbst, wenden unterschiedliche Standards an.
  • Die kommerzielle Exportfinanzierung allein deckt heute den Finanzierungsbedarf in vielen Fällen nicht ab, von kleinen Auftragswerten bis zu Projekten der öffentlichen Hand (Wasserwirtschaft, Müllverarbeitung).
  • Die Studie geht von einem universellen Ansatz von Sustainability aus, von den Sustainable Development Goals, dem Paris Klimaabkommen bis zu „relevant national and regional frameworks“.
  • Die Umfrage will verschiedene Perspektiven zum Thema Sustainable Export Finance (ECAs, Banken, Importeure, Exporteure sowie anderer Interessengruppen der Branche) sammeln. Das Umfrage-Ergebnis könnte eine wichtige Grundlage für die künftige Ausgestaltung der ECA gedeckten Kredite sein.

Mehr zu der Umfrage
(entnommen aus dem BDI Rundschreiben „SR 2020-160 Umfrage der ICC zu Nachhaltigkeit im Bereich Exportfinanzierung“ vom 15.12.2020)

Zielgruppe

Die Umfrage richtet sich an Personen, die in der Exportfinanzierung tätig sind, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Mitarbeiter von ECAs, Banken, Importeuren, Exporteuren und Käufern sowie anderer Interessengruppen der Branche. Die in der Umfrage gemachten Eingaben sollten, die von Einzelpersonen und nicht von Institutionen widerspiegeln. Das Ausfüllen der Umfrage dauert 10-15 Minuten. Die Eingaben sind vertraulich.

Durchführer

Hintergrund der Umfrage ist die Beauftragung der International Financial Consulting Ltd. und Acre Impact Capital durch die Sustainability Working Group des Global Export Finance Committee der ICC zur Erstellung eines Weißbuchs bis Juni 2021. Das Weißbuch soll eine Bestandsaufnahme zur nachhaltigen Finanzierung in der Exportfinanzierungsbranche durchführen, verbunden mit Vorschlägen sowohl zu konkreten Finanzprodukten als auch mit Blick auf politische bzw. regulative Empfehlungen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link:
https://iccwbo.org/media-wall/news-speeches/icc-sustainability-working-group-announces-new-project-to-review-the-state-of-sustainable-finance-across-the-export-finance-industry/.

Mehr zum Thema im VDMA:
Exportkreditgarantien setzen auf Klima-Benchmarks
https://www.vdma.org/v2viewer/-/v2article/render/55337135