Exportfinanzierung für Small Tickets – digitale Neuheiten auf einen Blick

Shutterstock

Mehrere digitale Plattformen sind 2020 am Start, um die Exportfinanzierung für „kleine Auftragswerte“ zu übernehmen oder zu suchen. Um was es geht, lesen Sie hier.

In den letzten Jahren fehlte es an greifbaren Finanzierungsangeboten für Small Tickets. Die Banken winkten bei Exportgeschäften in einer Größenordnung von etwa 1 Mio. Euro bis 5 Mio. Euro in der Regel ab. Daher scheuten sich viele Unternehmen davor, das Thema Exportfinanzierung als Marketinginstrument gegenüber ihren Kunden anzusprechen.

Was ist eigentlich Exportfinanzierung?

Unter Exportfinanzierung versteht der VDMA liefergebundene Zahlungsziele an ausländische Kunden. Das Zahlungsziel ist länger als ein Jahr. In der Regel dient die staatliche Hermesdeckung als Kreditsicherheit.

Die Finanzierungsmöglichkeiten unterscheiden sich wesentlich, ob es für das Unternehmen darum geht, die Bilanz zu entlasten oder ob es sich um die Unternehmensfinanzierung zur notwendigen Liquidität zwischen Geschäftsabschluss bis hin zum Zahlungseingang handelt.

Die Onlineplattformen bilden ein breites Spektrum ab - von der Übernahme der Hermes-Antragstellung, der Vermittlung von Finanzierungen bis zum direkten Kreditangebot für Small Tickets. Die Auftragswerte beginnen bei 50.000 Euro, bei Bestellerkrediten geht es bis 10 Mio. Euro.

Entscheidungsparameter für Plattform

Auf der VDMA-Seite finden Sie ausführliche Darstellungen der verschiedenen Anbieter. Diese Zusammenfassung stellt keine Bewertung dar, aber eine Einladung, die Angebote kennenzulernen.

Die Plattformen unterscheiden sich hinsichtlich folgender Fragen:

  • Reine Absicherung von Zahlungszielen oder direkte Finanzierung durch eine Bank?
  • Hermesgedeckte Lieferantenkredite oder Bestellerkredite?
  • Suche nach Finanzierungspartnern für kreditversicherte Geschäfte?

Absicherung oder Finanzierung?

Die Basis-Lösung für eine Exportfinanzierung besteht in einer reinen Absicherung von Zahlungszielen Für viele Länder und längere Zahlungsziele sind die staatliche Exportkreditgarantien (Hermesdeckung) die Absicherungsoption. In Zeiten von Negativzinsen kann es ein Ziel sein, nur mit der Absicherungslösung zu arbeiten. Allerdings ist zu beachten, dass die Hermesdeckung keine abstrakte Zahlungsausfallgarantie darstellt und der Deckungsnehmer auch im Schadensfall mitwirken muss.

Eine reine Absicherungslösung biete an: Hermesdeckungen click&cover EXPORT. https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46407092

Hermesgedeckter Lieferantenkredit oder Bestellerkredit?

Für hermesgedeckte Geschäfte gibt es kein automatisches Finanzierungsangebot, es muss ein privater Partner (Bank, Finanzpartner) gefunden werden. Die Hermesdeckung stellt dann eine Grundlage für die Finanzierung dar. Zwei Alternativen stehen zur Wahl: Finanzinstitute, die die Forfaitierung hermesgedeckter Forderungen anbieten oder hermesgedeckte Bestellerkredite darstellen.

Der Exporteur kann selbst ein Zahlungsziel einräumen, man spricht vom Lieferantenkredit. Er hat die vertraglichen Regelungen in der Hand, muss sich aber um eine (Re-)Finanzierung kümmern. Der Bestellerkredit dagegen stammt von einer Bank, die diesen liefergebundenen Kredit an den ausländischen Kunden vergibt. Der Kredit wird in der Regel direkt an den Exporteur ausgezahlt. Beide Lösungen sind nicht ganz vergleichbar. Lieferantenkredite sind flexibler, der Exporteur kann die vertragliche Ausgestaltung z.B. die Dokumentation selbst bestimmen. Bestellerkredite stellen dagegen ein eignes Vertragsverhältnis getrennt von dem Liefervertrag dar, die Dokumentationsanforderungen sind höher.

Ein reines Bestellerkredit-Angebot erfolgt durch die AKA Smatix Plattform

https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46392144

Eng mit der staatlichen Hermesdeckung /Hermes Click & Cover arbeiten zusammen:

Tr8fin: https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46423347

Handex: https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46390285

TraFinScout https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46467250

Suche nach Finanzierungspartnern für kreditversicherte Geschäfte?

Alle privaten Plattformen bieten sich als Finanzierungspartner oder als Vermittler an.

Eine bankenunabhängige Forfaitierung für gedeckte Exportforderungen bietet an: TraFinScout https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46467250

Eine Ausschreibung der Forfaitierung auf einer Partner-Plattform für Unternehmensfinanzierung bietet an:
Tr8fin: https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46423347

Einen festen Partner für Bestellerkredite als auch für Forfaitierungen bietet an:
Handex: https://aussenwirtschaft.vdma.org/viewer/-/v2article/render/46390285

Fazit

Alle Anbieter haben ein Onboarding für ihre Plattform. Wie immer die Wahl ausfällt, das Onboarding ist sicher auch eine Chance, sich als Unternehmen proaktiv in Richtung Exportfinanzierung aufzustellen. Der VDMA steht für ebenfalls für Beratung und Erfahrungsaustausch zur Verfügung.