ID06-Karten – Registrierung nun auch für deutsche Unternehmen möglich

Shutterstock

Alte ID06-Karten nur noch bis zum 21. Januar 2020 gültig

Auf vielen schwedischen Arbeitsplätzen (insbesondere Baustellen) werden sogenannte ID06-Karten benötigt. Die ID06-Karten dienen zum einen als Stempelkarte und zum anderen als Nachweis darüber, dass der Karteninhaber bei dem auf der Karte vermerkten Unternehmen angestellt ist. Ob die entsandten Arbeitnehmer dieser Pflicht unterliegen, muss beim schwedischen Auftraggeber erfragt werden.

Um die Sicherheit und Funktionalität des ID06-Systems zu erhöhen, wurde 2019 eine neue Karte mit einem höheren Sicherheitsstandard (ID06 2.0) eingeführt. Die neuen Karten können nur nach Registrierung des Unternehmens im neuen ID06 2.0-System bestellt werden. Auch für bereits bei ID06 registrierte Unternehmen bedeutet das, dass diese sich erneut und gemäß dem neuen Identifizierungsstandards beim Kartenhersteller registrieren müssen. Die Registrierung im neuen ID06 2.0-System ist nun auch für deutsche und österreichische Unternehmen möglich.

Bei der Registrierung eines Unternehmens im neuen ID06 2.0-System wird verlangt, dass der gesetzliche Vertreter der Gesellschaft (z.B. Geschäftsführer) seine Identität mit einem gültigen Identifikationsdokument (z.B. Pass) bei einem Scanning-Partner von ID06 vor Ort nachweist. Hierbei ist zu beachten, dass die Registrierung im neuen ID06 2.0-System momentan nicht durch einen Vertreter mit einer Vollmacht durchgeführt werden kann. So kann z.B. die Deutsch-Schwedische Handelskammer (AHK) diese Aufgabe derzeit nicht übernehmen.

Nach Bestellung der Karten muss jeder einzelne Karteninhaber seine Identität durch Vorlage eines gültigen Identifikationsdokumentes bei einem Scanning-Partner von ID06 nachweisen und danach ein eigenes Konto bei ID06 2.0 erstellen. Nach Erhalt der neuen Karte muss der Karteninhaber die Karte selbst aktivieren. Dafür ist die Angabe der E-Mail-Adresse und der Handynummer jedes einzelnen Karteninhabers notwendig. ID06 plant, dass die Identifizierung für deutsche und österreichische Unternehmen per E-Legitimation möglich werden soll. Der Zeitplan dafür ist derzeit noch unklar.

Auf der nachstehenden Website von ID06 sind verschiedene Partnerfirmen aufgelistet, bei denen die ID06-Karten bestellt werden können und wo eine Registrierung möglich ist:

https://id06.se/partner-2/#

Bitte beachten Sie, dass die alten ID06 Karten nur noch bis zum 21. Januar 2020 gültig sind. Ab dem 22. Januar 2020 können nur noch neue ID06 2.0-Karten benutzt und bestellt werden.

Schließlich wird von ID06 nunmehr verlangt, dass sich Unternehmen (auch ausländische) für die sogenannte F-Steuer (Schwedisch F-skatt) bei der schwedischen Finanzbehörde registrieren. Der Nachweis darüber muss nach Registrierung innerhalb von 90 Tagen im neuen ID06 2.0-System zusätzlich vorgelegt werden. Die Steuerabteilung der Deutsch-Schwedischen Handelskammer unterstützt bei der Registrierung für die F-Steuer (Kontakt: tax@handelskammer.se, Tel. 0046-8-665 1830).

Aufgrund der neuen Anforderungen empfiehlt es sich, einige Wochen Vorlaufzeit für die Beantragung der ID06-Karten einzuplanen, so dass die Karten rechtzeitig vor Beginn der Entsendung vorliegen. Bei der Bestellung der ID06-Karten ist die Deutsch-Schwedische Handelskammer gerne behilflich.

Das Merkblatt der Deutsch-Schwedischen Handelskammer zum Thema „Schweden – Meldepflichten bei Arbeitseinsätzen“ finden Sie nebenstehend zum Download.

Downloads