Geschäftsanbahnung Aserbaidschan mit Schwerpunkt Erdölindustrie

Shuterstock

Geschäftschancen in der kaspischen Region entdecken: Eine Geschäftsanbahnungsreise vom 15. bis 19. Juni 2020 nach Baku konzentriert sich auf die Öl- und Gasbranche und Petrochemie.

Aserbaidschans Öl- und Gasindustrie muss ihre Kapazitäten modernisieren und weitere zur tieferen Weiterverarbeitung der Rohstoffe aufbauen. Hier bieten sich gute Chancen für deutsche Hersteller von Prozess- und Verfahrenstechnik.

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms geht es vom 15. bis 19. Juni 2020 auf Geschäftsanbahnungsreise nach Aserbaidschan. Anmeldeschluss ist der 13. März 2020. Der Schwerpunkt wird auf der Öl- und Gasindustrie und Petrochemie liegen. Hersteller aus der Prozess- und Verfahrenstechnik erhalten die Möglichkeit, sich über den Markt und seine Struktur zu informieren, ihre Produkte vorzustellen und gezielt Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

COMMIT Project Partners GmbH, Ekaterina Buzina, Tel.: + 49 30 2061 648 21, E-Mail: e.buzina@commit-group.com 

Im VDMA ist Ihre Ansprechpartnerin: Monika Hollacher, + 49 69 6603 -1448, monika.hollacher@vdma.org

 

Downloads