Deutscher Firmenstand auf der FEIMEC in Sao Paulo im Angebot

shutterstock

Ein Firmengemeinschaftsstand auf der FEIMEC 2020 sichert eine gute Aufmerksamkeit bei brasilianischen Entscheidern.

Die Maschinenbaumesse vom 5. bis 9. Mai 2020 dürfte zum Testfeld für die Entwicklung der Ausrüstungsinvestitionen werden. Abseits vom Medieninteresse führen in Brasilien die Reform der Arbeitssicherheitsnormen, des Arbeitsrechts und im Fördersystem (Ex-Tarifario) sowie der Druck der Freihandelsdebatte zu besseren Rahmenbedingungen. Für deutsche Unternehmen bietet der Firmengemeinschaftsstand auf der FEIMEC eine gute Plattform, um beim lang erhofften Boom dabei zu sein. Die Messe wurde 2016 gegründet und wird auf dem sehr modernen São Paulo Expo Exhibition & Convention Center durchgeführt. Die Metrostation Jabaquara liegt etwa 1 Km entfernt.

Die FEIMEC - International Fair of Machinery and Equipment findet zum dritten Mal statt. Mit der Präsenz von 1000 ausstellenden Marken auf einer Ausstellungsfläche von 62.000 m² werden mehr als 65.000 Fachbesucher auf der Messe erwartet, deren Gründung auf die Initiative von ABIMAQ - Brasilianischer Verband der Maschinen- und Anlagenindustrie - Informa Markets und mehr als 80 Unternehmen der Branche zurückgeht.

Angebotsschwerpunkte:

Maschinen, Robotik, Automatisierung, Werkzeuge, Schweißtechnik, Oberflächentechnik, Werkzeugmaschinen, Motoren, Getriebe, Ventile, Pumpen, Generatoren, Kompressoren, Hydraulik, Pneumatik, Transporttechnik, Lagertechnik, Gießereitechnik

Durchführer ist die Messe Stuttgart, die über langjährige Erfahrung mit dem Messestandort verfügt. https://www.messe-stuttgart.de/feimec/#Anmeldeunterlagen.

Anmeldeschluss ist der 27. Januar 2020.