China aktualisiert Visaverfahren

Shutterstock

China hat das Verfahren zur Visabeantragung zum 10. Mai 2019 aktualisiert und auf ein verpflichtendes elektronisches Antragsverfahren umgestellt.

Das bisherige Antragsformular als PDF-Datei ist nicht mehr gültig und alle Visaanträge müssen nun über die Homepage des „Visa Application Center“ erfasst werden.

Link z. B. nach Frankfurt:  https://bio.visaforchina.org/#/nav/quickSelection?visacenterCode=FRA2&request_locale=en_US&site_alias=FRA2_EN

Am Ende des Antrags muss das Formular ausgedruckt und unterschrieben werden, um es dann gegebenenfalls an einen Dienstleister für die Einreichung weiterzugeben.

Im Antragsprozess muss ein biometrisches Foto hochgeladen werden.

Darüber hinaus haben wir erfahren, dass eine Bearbeitung am gleichen Tag nicht mehr möglich sein wird.

Für den Antrag „Urgent“ beträgt die Mindestbearbeitungszeit nun 2 Werktage, der Antrag „Express“ soll für eine Bearbeitungszeit von 3 Werktage stehen.

Ansprechpartner ist Oliver Wack, Telefon 069 6603-1444, E-Mail: oliver.wack@vdma.org.