Tschechische Republik - Gehaltsbenchmark

Shutterstock

In Zeiten des Fachkräftemangels suchen die Unternehmen intensiv qualifizierte Mitarbeiter. Der Druck auf die Lohnkosten ist enorm.

Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer (DTIHK) hat die Ergebnisse ihres umfangreichen Gehaltsbenchmarks für über 60 Positionen veröffentlicht. Dieses spiegelt die Gehaltsgefüge sowohl der gesamten Tschechischen Republik als auch der einzelnen Regionen wider.320

Die DTIHK möchte Unternehmen bei ihren Gehalts- und Budgetplanungen Orientierung geben, mit welchen Gehaltsangeboten sie in ihrer Branche ein attraktiver Arbeitgeber sind, ohne über das Ziel hinauszuschießen. Die Studie beinhaltet:

  • Informationen über monatliche Gehaltsbestandteile, variable Anteile, freiwillige Zusatzleistungen, Fluktuationsrate, Krankenquote usw.
  • Fokus auf über 60 Schlüsselpositionen des produzierenden Gewerbes und der unternehmensnahen Dienstleistungen
  • sowohl landesweite als auch regionale Angaben im Vergleich
  • übersichtliche Ergebnisdarstellung
  • schnelle und unkomplizierte Datenerfassung dank moderner Online-Anwendung
  • sicherer und vertraulicher Umgang mit Ihren Daten

Die Studie kann kostenpflichtig bei der DTIHK bestellt werden. Weitere Informationen hierzu siehe:

https://tschechien.ahk.de/business-services/gehaltsbenchmark/