Italienisches Entsendegesetz

Erhöhung der Sanktionen ab 1. Januar 2019 um 20 Prozent

Das Thema Meldepflichten bei Arbeitseinsätzen in Italien ist angesichts der engen deutsch-italienischen Wirtschaftsbeziehungen im Maschinenbau und der damit verbundenen zahlreichen Arbeitseinsätze (z.B. Inbetriebnahme, Wartung) von großem Interesse für unsere Branche.

Statistiken über die Häufigkeit der Kontrollen im Rahmen des italienischen Entsendegesetzes stehen zur Zeit noch nicht zur Verfügung. Allerdings konnte die Deutsch-Italienische Industrie- und Handelskammer (AHK) eine zunehmende Sensibilität der Behörden feststellen, die auch durch die Veröffentlichung des italienischen Haushaltsgesetzes bestätigt wurde: Ab dem 01.01.2019 wurden die vom italienischen Entsendegesetz vorgesehenen Sanktionen für die Verletzung der entsprechenden Meldepflichten um 20 Prozent erhöht.

Details hierzu können Sie im aktualisierten AHK-Merkblatt zum Thema „Entsendung nach Italien“ herunterladen.

Downloads