VDMA Machbarkeitscheck: Zahlungsziele versichern

Shutterstock

Wenn im Export Vorauskasse und Akkreditiv nicht passen, bleibt nur, eine Absicherung der Zahlungsbedingungen durch die staatliche Hermesdeckung zu prüfen.

Möglicherweise kann der Maschinenbauer dem Kunden eine Finanzierung, ein sogenannter hermesgedeckter Lieferatenkredit, anbieten. Ein VDMA Infoblatt zeigt die nötigen Schritte auf, die Machbarkeit zu prüfen.

Eine solche Vorabprüfung hat den Vorteil, dass auf den Finanzierungswunsch des Kunden besser reagiert werden kann. Oft muss der Hermes-Antrag passend gemacht werden und das geht nur in Abstimmung mit dem Kunden. Das VDMA Infoblatt beschreibt folgende Prüfschritte:

  • Schritt 1: Passt das Länderrisiko zur Hermesdeckung?
  • Schritt 2: Passt das Finanzierungskonzept des Kunden zur Hermesdeckung?
  • Schritt 3: Passt das Projekt zur Hermesdeckung?
  • Schritt 4: Beratung zum eigenen Machbarkeitscheck in Anspruch nehmen

Durch den Check gewinnt man Zeit und kann mit klaren Botschaften in der Verhandlung geben In der Regel muss das Exportgeschäft in einigen Punkten spezielle Voraussetzungen erfüllen, damit die Hermesdeckung mit ins Risiko geht.

Den VDMA Machbarkeitscheck: Zahlungsziele mit Hermesdeckung absichern“ sendet Ihnen gerne Dr. Susanne Engelbach (susanne.engelbach@vdma.org) zu.