Besser vorbereitet für eine Entschädigung unter der Lieferantenkreditdeckung

Shutterstock

Hermes-Fachleute aus dem Bereich Exportkreditgarantien bieten am 24. Oktober 2018 im VDMA eine Schulung an. Es geht um die reibungslose Entschädigung von Hermesdeckungen.

Die Exportkreditgarantien des Bundes (sog. staatliche Hermesdeckungen) bieten mit der Lieferantenkreditdeckung eine ausgesprochen flexible Absicherung von Zahlungsrisiken an. Spätestens bei einem drohenden Zahlungsausfall stellt sich der Exporteur die Frage: „Alles richtig gemacht?“. Die Referenten von Euler Hermes aus der Division Claims & International Debt Management erläutern, wie man den Entschädigungsanspruch sichert und Fehler vermeidet. Dazu zählt u.a. die Beantwortung der Fragen: „Wie wichtig sind die Angaben im Antrag? Wann muss man eine Gefahrerhöhung melden? Welche Schadensverhütungs- bzw. –minderungsmaßnahmen muss ich durchführen? Wie sieht das Inkasso aus?“. Um zu vermeiden, dass erst im Schaden Erfahrungen gesammelt werden, möchte Euler Hermes alle interessierten Unternehmensvertreter auf einen möglichen Schadensfall vorbereiten und an aktuellen Erkenntnissen aus Fallbeispielen teilhaben lassen.

Die Veranstaltung richtet sich an VDMA-Mitglieder mit Erfahrung im Bereich Hermes-Lieferantenkreditdeckungen, aktueller oder geplanter Nutzung.

Die Einladung inklusive Anmeldeformular finden Sie als Download zu diesem Artikel.

Downloads