VDMA-Infoblatt „Geschäftsmöglichkeiten mit der African Development Bank“

Shutterstock

Informieren Sie sich über die Teilnahme an Ausschreibungen und weiteren Finanzierungsprogrammen der African Development Bank.

Die African Development Bank (AfDB) zählt zu den großen multilateralen Entwicklungsbanken und ist der bedeutendste Entwicklungsfinanzierer in Afrika. Sie finanziert zahlreiche Projekte in den 54 regionalen Mitgliedsstaaten, darunter viele Projekte aus dem Infrastrukturbereich, und fördert wichtige Wirtschaftssektoren mit länderübergreifenden Finanzierungsprogrammen.

Hier bieten sich verschiedene Ansatzpunkte für Unternehmen aus dem Bereich der Investitionsgüterindustrie. Eine Möglichkeit besteht in der Teilnahme an Ausschreibungen zu den geplanten Projekten. Hier werden regelmäßig Consultants gesucht, aber auch Lieferanten für Maschinen und Anlagen. Die verschiedenen Planungs- und Ausschreibungsstufen sowie die dazugehörigen Dokumente werden ausführlich im Infoblatt „Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen der Investitionsgüterindustrie mit der African Development Bank“ (siehe Anlage) beschrieben und sind entsprechend verlinkt.

Weitere jedoch eher indirekte Möglichkeiten ergeben sich durch die länderübergreifenden Finanzierungsprogramme sowie durch die Anwendung der klassischen Finanzierungsinstrumente der AfDB wie Darlehen, Garantien, Eigenkapitalbeteiligungen etc.

Eingehende Informationen finden Sie im VDMA-Infoblatt „Geschäftsmöglichkeiten für Unternehmen der Investitionsgüterindustrie mit der African Development Bank“ (siehe Anlage).

Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an EZ-Scout Sabine Reinkober (E-Mail: ez-scout@vdma.org oder Tel.: 069-6603 1447).

 

Downloads