ExpoGuide überarbeitet Layout und Inhalt seiner "Werbebriefe"

VDMA

Wir haben wiederholt auf die Schreiben der Commercial Online Manuals S de RL de CV mit Sitz in Mexiko hingewiesen. Das Unternehmen schrieb Messeaussteller an und bat vordergründig um die Aktualisierung eines Eintrags in einem Ausstellerverzeichnis. Bei oberflächlicher Betrachtung konnte der Eindruck entstehen, es würde ein bestehender Eintrag beim Veranstalter überprüft.

Inzwischen hat das Unternehmen umfirmiert und die Schreiben kommen jetzt von Expo Guide S.C. - weiterhin mit Sitz in Mexiko. Das Briefpapier wurde auch vom Design geändert: Im Briefkopf steht "Expo Guide" jetzt nur noch grau in grau und ist nur schlecht zu erkennen - dafür stechen die jeweilige Messe und der Veranstalter deutlich hervor. Außerdem erscheinen die Texte inhaltlich angepasst.

Im Kleingedruckten des Angebotsformulars findet sich weiterhin eine Klausel, wonach sich der Aussteller bei Unterzeichnung drei Jahre zu einem jährlichen Betrag von 1 271 Euro (vorher nur 1 181 Euro) an dieses Unternehmen bindet. Über die Qualität des Eintrags, die Verbreitung des Expo-Guide etc. ist dem VDMA nichts bekannt. Die Präsenz in den offiziellen Medien (Ausstellerverzeichnisse, Katalogeintragungen) gewährleisten in der Regel nur die Messeveranstalter. In Zweifelsfällen sollten sich Aussteller an den jeweiligen Veranstalter oder an ihren VDMA-Ansprechpartner wenden.