Frankreich verstehen – Interkultureller VDMA-Workshop am 01. März 2018

WavebreakMediaMicro / Fotolia

Franzosen und Deutsche haben beide europäische Wurzeln und sind doch so unterschiedlich. Interkulturelles Wissen ist häufig der Schlüssel zum Erfolg im Frankreichgeschäft.

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich sind traditionell eng. Dies gilt insbesondere für den deutschen Maschinenbau. Frankreich ist nach wie vor der drittwichtigste Absatzmarkt für deutsche Maschinen. Doch trotz langjähriger, intensiver Geschäftsbeziehungen haben VDMA-Mitglieder immer wieder das Gefühl, das Geschäft könnte besser laufen.

Warum geht es bei­spielsweise bei Verhandlungen von Franzosen immer wieder auch um private Aspekte? Warum ist die französische Sprache so bedeutend? Warum sollte man „zwischen den Zeilen“ lesen können? Wie wichtig sind Geschäftsessen? Interkulturelle Kompetenz ist hierbei häufig der Schlüssel zum Erfolg.

Beim interkulturellen Workshop am 1. März im VDMA-Haus in Frankfurt werden anhand von praxisnahen Fallbeispielen konkrete Handlungsempfehlungen für die Geschäftsbeziehungen mit Frankreich herausgearbeitet.

Der Workshop richtet sich an Fach- und Führungskräfte mit dem Arbeitsgebiet „Frankreich“. Geeignet ist der Workshop sowohl für Newcomer im Frankreichgeschäft als auch Frankreich-Erfahrene, die ihr Wissen vertiefen wollen.

Das ausführliche Workshop-Programm inklusive Anmeldebogen können Sie hier herunterladen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Downloads