Mit Lieferantenkrediten an Geld kommen

Claude Beaubien--Fotolia

Ein neuer Forfaitierungsleitfaden von Hermes liefert Tipps für Zahlungsziele im Export. Praktiker aus dem Maschinenbau und der VDMA haben an dem Ratgeber mitgewirkt.

Für attraktive Zahlungsbedingungen im Export bleibt dem Lieferanten oft nur die Möglichkeit, dem Auslandskunden ein Zahlungsziel anzubieten, den sogenannten Lieferantenkredit. Der Forfaitierungsleitfaden stellt da, wie dieser bilanzentlastend refinanziert werden kann.  

Erster Schritt ist die Absicherung des Lieferantenkredites durch die staatliche Hermesdeckung. Zweite Maßnahme ist der Forderungsverkauf an Banken oder Forfaitierungsgesellschaften mit dem Ziel, die Bilanz zu entlasten. Bei der Forfaitierung hermesgedeckter Forderungen ist zu beachten, dass Forderungen, die der Auslandskunde nicht anerkennt, von Hermes nicht entschädigungsfähig sind. Einreden des Schuldners können auch nicht durch abstrakte Dokumente wie Wechsel neutralisiert werden. Die Handhabung der hermesgedeckten Forderungen ist im Rahmen von Forfaitierungen besonders anspruchsvoll, denn die Bank will das Risiko der Nichtentschädigung nicht tragen.

Der Forfaitierungsleitfaden zeigt auf, wie die Forfaitierungschancen verbessert werden können und die Finanzierungsstruktur gegen Schäden, auf denen der Lieferant sitzen bleiben könnte, wasserfest gemacht wird. Vorsicht ist z. B. bei Devisenbestimmungen oder der Vereinbarung von Eigentumsvorbehalten geboten. Diese können sich schnell negativ auf die Hermes-Absicherung auswirken.

Der Hermes-Forfaitierungsleitfaden zeigt zum ersten Mal konkret auf, wie die Hermesabsicherung von Exporten und die Refinanzierung zusammenwirken. Er erleichtert, die richtigen Punkte mit dem Auslandskunden anzusprechen, der eine Finanzierung anfragt. Er unterstützt auch die Kommunikation zwischen Banken und Exporteuren, damit die hermesgedeckte Forfaitierung dem Exporteur bilanzielle Vorteile bringt.

Den Leitfaden können Sie kostenlos auf der Seite für Exportkreditgarantien www.agaportal.de

https://www.agaportal.de/news/beitraege/forfaitierungsleitfaden herunterladen.

Dort gibt es auch einen Erklärfilm.

Für Rückfragen steht auch der VDMA gerne zur Verfügung.